Navigation
08.01.2018

Klausurtagung der CSU-Landesgruppe in Kloster Seeon 2018: Beschlüsse und Informationen

Die traditionelle Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag fand in diesem Jahr zum zweiten Mal im oberbayerischen Kloster Seeon statt.

Vom 04. bis 06. Januar 2018 diskutierten die CSU-Bundestagsabgeordneten wieder mit hochrangigen Gästen aus dem In- und Ausland, unter anderem mit dem Ministerpräsidenten von Ungarn, Viktor Orbán, über die europäische Flüchtlingspolitik. Vitali Klitschko, der Bürgermeister von Kiew und Vorsitzende der Regierungspartei „Block Poroshenko“, war ebenfalls zu Gast. Am dritten Tag der Klausurtagung begrüßte die CSU im Bundestag innenpolitische Gäste. Thomas Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion, und Michael Kretschmer, Ministerpräsident von Sachsen, kamen nach Seeon.

Zum Abschluss der Klausurtagung resümierte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt: „Wir haben eine Debatte über bürgerlich-konservative Werte geführt. Damit sind wir dem Anspruch gerecht geworden, dass Seeon ein Gipfeltreffen der bürgerlich-konservativen Politik ist.“ Die Ergebnisse dieser Debatte würden nun direkt in die Sondierungen eingebracht, versprach Dobrindt. Entsprechende Positionspapiere wurden in Seeon verabschiedet.

Alle Beschlüsse und Informationen finden Sie auf der Sonderseite Klausurtagung:

https://www.csu-landesgruppe.de/klausurtagung-2018