Navigation
13.11.2015

Klausurtagung des CSU-Bezirksverbandes Oberbayern

Präsident Gerog Schlagbauer bei seinem Vortrag
Präsident Gerog Schlagbauer bei seinem Vortrag
Datum:
13.11.2015
Uhrzeit:
17:00 Uhr

Die Klausurtagung des CSU-Bezirksverbandes Oberbayern in Berchtesgaden wurde von zwei Themen dominiert: Die Flüchtlingssituation und das bayerische Handwerk. Die extreme Belastung durch unkontrollierte Mengen von Einwanderern beschäftigte die Tagungsteilnehmer. CSU-Bezirksvorsitzende Ilse Aigner betonte, dass der Schengenraum nur dann funktionieren werde, wenn an den Außengrenzen ebenfalls Kontrollen durchgeführt werden. Wir in Bayern müssen natürlich sicherheitspolitische Aspekte besonders beachten. Die Bürger wollen wissen, wer im Land ist, so Aigner. Zweiter Tagungspunkt war der eher rosige Blick auf das bayerische Handwerk: Dass dies fit für die Zukunft ist, war denn auch das Motto der Einladung der CSU Oberbayern. Das Handwerk mit seinem großen Spektrum an Berufen bildet rund ein Drittel aller Auszubildenden in Bayern aus. Die Unternehmen des bayerischen Handwerks stehen für einen Anteil von neun Prozent am Bruttosozialprodukt. Mit einem Anteil von dreizehn Prozent an allen Erwerbstätigen in Bayern trägt das Handwerk weit überdurchschnittlich zur Beschäftigung bei. Der Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Georg Schlagbauer, war Gast bei der CSU-Klausurtagung und berichtete über die Situation in den Betrieben.  

Hotel Edelweiss
Maximilianstraße 2
83471 Berchtesgaden