Navigation
04.01.2016

Neujahrsempfang des CSU-Kreisverbandes Ingolstadt

jum023.jpgjum051.jpg
Datum:
04.01.2016
Uhrzeit:
19:00 Uhr
Ort:
Stadt Ingolstadt

CSU-Kreisvorsitzender Hans Süßbauer konnte beim diesjährigen Neujahrsempfang den wohl im Moment meistbeschäftigsten Politiker der Bundesrepbulik, den Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, im Ingolstädter Theater begrüßen. MdB Dr. Reinhard Brandl hatte den Bundesminister eingeladen und begrüßte ihn herzlich. In seiner Festrede zeichnete der Minister ein klares Bild von der derzeitigen Bedrohungslage durch Terroranschläge. Dass Deutschland bislang davon verschont geblieben ist, liegt zum einen an unserem wachsamen Sicherheitspersonal und zum anderen daran, dass wir einfach Glück hatten, so Minister de Maizière. Was die Situation der Flüchtlinge anbelangt, nannte Thomas de Maizière drei Schlagwörter, mit denen sich die Politik in diesem Jahr zu beschäftigen habe: reduzieren, steuern, ordnen. Deutschland vertrage nicht viele Jahre eine Million Asylbewerber. Zum Schluß seiner Rede bedankte er sich für die große Hilfsbereitschaft beim Freistaat Bayern und dessen Bürger, die mit hoher Professionalität die schwierige Situation gemeistert haben. "Sie können stolz darauf sein, was Bayern für Deutschland geleistet hat", so de Maizière. Abschließend bedankte sich Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel bei Minister de Maizière für sein Kommen.