Navigation
15.10.2017

Presseerklärung der CSU Bundeswahlkreiskonferenz Ingolstadt

2017_10_15-presseerklaerung-csu-bwk-ingolstadt_1.pdf

Als Mandatsträger und Verantwortliche der CSU im Wahlkreis Ingolstadt (Stadt Ingolstadt, Landkreis Eichstätt und Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) haben wir in unserer heutigen Sitzung das Wahlergebnis der Bundestagswahl am 24. September analysiert.

Das alles überragende Thema an den Infoständen, bei den Haustürbesuchen und in Bürgergesprächen war auch in unserer Region die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die CSU und insbesondere unser Parteivorsitzender Horst Seehofer haben sich von Anfang an gegen eine unbegrenzte und unkontrollierte Zuwanderung gestellt. Dieser Kurs von Horst Seehofer war richtig und hat in der Bevölkerung große Zustimmung erfahren. Die Menschen vertrauen nun darauf, dass wir diesen Kurs auch in Berlin und gegenüber der CDU durchsetzen. Genau darauf kommt es jetzt an. Nur wenn wir nach der Wahl das einhalten, was wir vor der Wahl zugesagt haben, gewinnen wir wieder mehr Vertrauen für unsere Politik in der Bevölkerung.

Die Weichen dafür werden in den nächsten Wochen gestellt und die Ergebnisse auf einem Parteitag beraten. Kein Politiker in Bayern hat mehr Erfahrung mit Koalitionsverhandlungen und eine größere Durchsetzungskraft in Berlin als Horst Seehofer. Wir verfolgen deshalb die innerparteilichen Personaldiskussionen der letzten Wochen mit großer Sorge. Sie schwächen die Verhandlungsposition unseres Parteivorsitzenden Horst Seehofer und damit die der ganzen CSU. Die bayerische Bevölkerung hat berechtigte Interessen und erwartet von der CSU, dass wir diese in Berlin geschlossen und mit aller Kraft vertreten.

Wir setzen dabei auf unseren Ministerpräsidenten und Parteivorsitzenden Horst Seehofer.

Ingolstadt, den 15. Oktober 2017

Dr. Reinhard Brandl MdB
Alfred Lengler, CSU-Kreisvorsitzender (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen)
Tanja Schorer-Dremel MdL, CSU-Kreisvorsitzende (Landkreis Eichstätt)
Johann Süßbauer, CSU-Kreisvorsitzender (Stadt Ingolstadt)
Anton Knapp, Landrat (Landkreis Eichstätt)
Dr. Bernhard Gmehling, Oberbürgermeister (Stadt Neuburg an der Donau)
Dr. Christian Lösel, Oberbürgermeister (Stadt Ingolstadt)
Christine Haderthauer MdL (Stadt Ingolstadt)
Reinhard Eichiner, Bezirksrat (Landkreis Eichstätt)
Robert Knöferl, Bezirksrat (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen)
Eugen Freiherr von Redwitz
Bernhard Bauch

Die Presseerklärung herunterladen