Navigation
14.01.2015

Bundeshaushalt 2014 ohne neue Schulden

sddefault.jpg

Die schwarze Null steht – und das ein Jahr früher als zunächst geplant. Schon im Bundeshaushalt 2014 machte der Bund keine neuen Schulden.

Die Nachricht aus dem Finanzministerium kam Dienstagvormittag. Ein Schreiben von historischem Wert. Erstmals seit 1969 – damals unter Finanzminister Franz Josef Strauß – nahm der Bund bereits im Jahr 2014 keine neuen Schulden auf. Ursprünglich war dies erst für den Haushalt 2015 geplant. „Das ist solide Haushaltspolitik", unterstrich Dr. Reinhard Brandl (CSU) in der Aktuellen Stunde am Mittwoch. Bei der Frage der Neuverschuldung gehe es um die Glaubwürdigkeit der staatlichen Finanzpolitik insgesamt, so Brandl. Die Botschaft, dass die unionsgeführte Bundesregierung ihre Versprechen halte, führe auch zu mehr Vertrauen in der Wirtschaft und für Europa.

Dokument downloaden

Video ansehen

Tags: Bundestag, Rede, Bundeshaushalt