Navigation
12.06.2015

Entscheidung für Flugabwehrsystem MEADS

MBDA Radarstation in Freinhausen2015_06_12-meads-flugtest.jpg

Das Bundesverteidigungsministerium hat grünes Licht für die Beschaffung des Taktischen Luftverteidigungssystems MEADS (Medium Extended Air Defense System) gegeben. MEADS soll bei der Luftwaffe das bisherige Boden-Luft-Abwehrsystem „PATRIOT“ ab 2025 ablösen.

Das Unternehmen MDBA Deutschland aus dem bayerischen Schrobenhausen hat das System gemeinsam mit MDBA Italien und dem US-Hersteller Lockheed Martin entwickelt.

Dr. Reinhard Brandl:
„Ich begrüße die Entscheidung sehr und freue mich für den MBDA-Standort Schrobenhausen. Dort wird, wenn die nun beginnenden Vertragsverhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden, in Zukunft das zentrale System der deutschen Luftverteidigung produziert werden. Das wird langfristig Arbeitsplätze sichern. Damit verbunden ist auch eine große Verantwortung. Die Auswahlentscheidung ist ein großer Vertrauensbeweis dem Unternehmen und den Mitarbeitern gegenüber.“