Navigation
20.10.2014

Keine Toleranz gegenüber islamistischem Terrorismus

infodienst_is_17102014.pdf

Dschihadisten

Die Auseinandersetzungen in Syrien und im Irak haben in den vergangenen Monaten weiter an Schärfe und Grausamkeit gewonnen. Auch in Deutschland gab es in den vergangenen Wochen gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Kurden und IS-Sympathisanten. Ein Überschwappen des Konfliktes droht. Salafistische Extremisten provozieren gezielt mit Koranverteilungen und dem Einführen einer „Scharia-Polizei“. Mit Hilfe ihrer extremistischen Ideologie versuchen sie, sowohl über soziale Netzwerke als auch über gezielte Aktionen in den Innenstädten Deutschlands, junge Menschen für den bewaffneten Kampf im Irak und in Syrien zu gewinnen. Die Ausrufung eines Kalifats durch die Terrororganisation „Islamischer Staat“ Ende Juni dieses Jahres hat zu einer weiteren Mobilisierung beigetragen.

Dokument downloaden