Navigation
13.05.2020

Rede zum Bundeswehreinsatz in Mali (MINUSMA)

maxresdefault.jpg

Dr. Reinhard Brandl: "Erstens: Der Einsatz dient unserer eigenen Sicherheit. Zweitens: Er hilft den Vereinten Nationen, unterstützt das Konzept der internationalen Zusammenarbeit. Drittens: Er stärkt die Rolle Europas in der Welt. Wir sollten ihn deswegen fortsetzen."

Der Deutsche Bundestag stimmte am 13. Mai 2020 der Fortsetzung der Beteiligung bewaffneter deutscher Streitkräfte an der Multidimensionalen Integrierten Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Mali (MINUSMA) zu.

Deutschland beteiligt sich seit 2013 mit einem Kontingent der Bundeswehr sowie mit Polizistinnen und Polizisten an MINUSMA.  Ziel des Einsatzes der Bundeswehr ist die Stabilisierung Malis, die einen Schwerpunkt des deutschen Engagements in der Sahel-Region und ein wichtiges Ziel in der Afrikapolitik der Bundesregierung darstellt.

Die Bundeswehr unterstützt MINUSMA aktuell insbesondere durch die Bereitstellung eines Aufklärungsverbandes mit Objektschutz- und Aufklärungskräften sowie erforderlichen Einsatzunterstützungs- und IT-Kräften. Die Mandatsobergrenze verbleibt weiterhin bei 1.100 Soldaten.

Dokument downloaden

Video ansehen

Tags: Bundestag, MINUSMA, Mali, Deutscher Bundestag