Navigation
23.10.2009

10 Jahre Senioren Union, Kreisverband Eichstätt

Die SEN-Mitglieder bedankten sich bei der Vorsitzenden Johanna Bittl und ihrem Ehegatten.
Die SEN-Mitglieder bedankten sich bei der Vorsitzenden Johanna Bittl und ihrem Ehegatten.
Die geehrten Gründungsmitglieder der Senioren-Union im Landkreis Eichstätt.
Die geehrten Gründungsmitglieder der Senioren-Union im Landkreis Eichstätt.
Datum:
23.10.2009
Uhrzeit:
14:00 Uhr
Ort:
Markt Gaimersheim

„Erfahrung gestaltet Zukunft“ hat sich die Senioren-Union im Landkreis Eichstätt auf ihre Fahnen geschrieben, und das konnten auch die zahlreichen Mitglieder und Ehrengäste auf dem neuen Werbebanner dieser Arbeitsgemeinschaft der CSU schwarz auf weiß lesen. Zur Geburtstagsfeier im Gasthaus Ledl waren auch zahlreiche Gründungsmitglieder dieser jüngsten CSU-Arbeitsgemeinschaft gekommen, die erst vor 10 Jahren vom damaligen CSU-Kreisvorsitzenden Anton Knapp aus der Taufe gehoben wurde. „Im Vergleich zu den früheren Jahren werden die Menschen heute immer älter und bleiben länger aktiv. Wir wollen unsere Berufserfahrung einbringen und unser Wissen an die jüngere Generation weitergeben“, erläuterte Kreisrätin Johanna Bittl (Dollnstein) das Anliegen und die Ziele der Senioren-Union. Bittl übernahm 2001 den Vorsitz von Peter Kowarsch und steht seitdem den CSU-Senioren vor. „Mit Ihrer Erfahrung, Ihrem Wissen, aber auch Ihrem großen Engagement beeinflussten Sie im zurückliegenden Jahrzehnt die CSU in unserem Landkreis“, lobte die CSU-Kreisvorsitzende Tanja Schorer-Dremel in ihrem Grußwort die Arbeit der Senioren und vor allem der Vorsitzenden Johanna Bittl. Landrat Anton Knapp nahm die Zuhörer auf eine Zeitreise durch die noch relativ junge Geschichte mit und schilderte, wie es 1999 zur Gründung kam. So konnte er selbst am 13. Oktober 1999 den 51 Gründungsmitgliedern in Hepberg das Ziel auf den Weg mitgeben, „das gegenseitige Verständnis der Generationen zu fördern sowie Lebenserfahrung an Jüngere weiter zu geben.“ Das neugewählte Mitglied des Bundestags, Reinhard Brandl, lobte die gute Zusammenarbeit mit der Senioren-Union, sowohl im Landkreis als auch auf Landesebene. Brandl berichtete, wie er kürzlich als Landesvorstandsmitglied der Jungen Union mit der Senioren-Union diskutieren konnte. „Der Anspruch der Senioren in unserer Partei ist es, für alle Generationen Politik zu machen, für die jungen wie für die alten Menschen.“ Auch Staatsminister Schneider gratulierte in seiner Festrede den CSU-Senioren: „Wir brauchen Sie und Ihre Einsatzbereitschaft auch weiterhin.“ So seien Senioren heute eher „Geber als Nehmer“, etwa in der Unterstützung junger Familien, bei der Kinderbetreuung oder im Haushalt. Bei der Feier, die von den „Retzbachtalern“ musikalisch umrahmt wurde, konnte Bittl das 110. Mitglied begrüßen, und noch während der Veranstaltung kam Mitglied Nr. 111 dazu. Landesvorsitzender Konrad Weckerle ehrte am Ende der Veranstaltung die 43 lebenden Gründungsmitglieder und zeichnete folgende langjährige Vorstandsmitglieder mit der silbernen Ehrennadel der Senioren-Union aus: Ingrid Bauch-Glasel, Erika Hofmeier, Richard Klingenbeck, Franz Krupka, August Mang, Ingrid Müller, Hermann Pfeffer, Wilhelm Pollin, Anton Sandl.

Gasthaus Ledl
Marktplatz 5
85080 Gaimersheim