Navigation
11.05.2021

1,25 Mio. Euro Fördermittel des Bundes für Karlshulder Mehrzweckhalle

Mdb Dr. Reinhard Brandl übergab den Förderbescheid an Bürgermeister Michael Lederer.
Mdb Dr. Reinhard Brandl übergab den Förderbescheid an Bürgermeister Michael Lederer.
Datum:
11.05.2021
Uhrzeit:
09:00 Uhr
Ort:
Gemeinde Karlshuld

Einen Förderbescheid in Höhe von 1,25 Mio. Euro überbrachte der Bundestagsabgeordnete Dr. Reinhard Brandl an Michael Lederer, den Bürgermeister der Gemeinde Karlshuld im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen.

Das Geld fließt in die Sanierung der Mehrzweckhalle, die im Jahr 1986 gebaut wurde. Die Doppel-Sporthalle, vor Corona auch regelmäßig als Veranstaltungsort genutzt, ist deutlich in die Jahre gekommen. Die Fördersumme des Bundes fließt unter anderem in die energetische Sanierung, den Austausch des Sportbodens sowie der Wand- und Deckenverkleidung und den Ausbau der Barrierefreiheit.

Ziel sei eine möglichst CO2-neutrale Versorgung, man wolle ein deutliches Zeichen setzen für das Klimabewusstsein, so Bürgermeister Lederer bei der Übergabe des Förderbescheids.

Für die Sanierung der Mehrzweckhalle sind alles in allem 3,5 Mio. Euro veranschlagt.

Insgesamt stellt der Bund 600 Mio. Euro an Fördergelder für Kommunen im ländlichen Raum für Projekte mit herausragender Bedeutung zur Verfügung, berichtete MdB Dr. Reinhard Brandl. Allein aus Bayern haben sich unzählige Projekte in Höhe einer Fördersumme von 500 Mio. Euro beworben.

20 Mio. Euro aus dem Bundestopf gehen in den Freistaat. MdB Dr. Reinhard Brandl zeigte sich besonders erfreut, dass der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags grünes Licht für ein Projekt aus seinem Wahlkreis geben konnten.

2023 soll mit den Sanierungsmaßnahmen an der Karlshulder Mehrzweckhalle begonnen werden.

Sporthalle
Kindergartenstraße 4
86668 Karlshuld