2021_05_11-kommodore-schnitger-c-benjamin-machel-1.jpg
11.05.2021

60 Jahre Geschwader 74 in Neuburg

Kommodore Oberst Gordon Schnitger und Dr. Reinhard Brandl
Kommodore Oberst Gordon Schnitger und Dr. Reinhard Brandl
Seit wenigen Wochen steht die Phantom vor den Toren der Kaserne
Seit wenigen Wochen steht die Phantom vor den Toren der Kaserne
Datum:
11.05.2021
Uhrzeit:
10:15 Uhr
Ort:

Seit 1961 schützt das Taktische Luftwaffengeschwader 74 (früher als Jagdgeschwader) von Neuburg aus den süddeutschen Luftraum. Corona-bedingt konnte kein großer Festakt stattfinden. Dennoch ließ es sich Dr. Brandl nicht nehmen, zum kurzen Gratulieren bei Oberst Schnitger vorbeizuschauen. Bei dieser Gelegenheit konnte er den Kommodore nach dessen Auslandseinsatz auch wieder persönlich in der Heimat begrüßen.

Oberst Schnitger und Dr. Brandl trafen sich hierfür vor dem neuesten Schmuckstück am Standort: Eine F4 Phantom wurde vor kurzem vom Innern der Liegenschaft an einen repräsentativen Platz direkt vor den Toren der Wilhelm-Frankl-Kaserne in Neuburg verlegt.

Die Phantom war als Vorgänger des Eurofighters das am längsten in Neuburg geflogene Flugzeug und ist daher ein symbolischer Repräsentant von sechs Jahrzehnten Geschwadergeschichte. Das frühere Jagdflugzeug ist direkt von der Grünauer Straße aus zu sehen und auch öffentlich zugänglich.

Als Gruß der Truppe überreichte der Kommodore Herrn Dr. Brandl eine Schachtel feiner Pralinen aus der Geschwaderküche.

Wilhelm-Frankl-Kaserne
Grünauer Straße 170
86633 Neuburg