Navigation
02.02.2011

Bayer. Rotes Kreuz, Kreisverband Eichstätt

Hans-Jürgen Eskofier,  Reinhard Brandl, Christian Klein, Dieter Deinert, Reiner Schild von Spannenberg, Gerhard Kaebe und Stefan Janzcik
Hans-Jürgen Eskofier, Reinhard Brandl, Christian Klein, Dieter Deinert, Reiner Schild von Spannenberg, Gerhard Kaebe und Stefan Janzcik
Datum:
02.02.2011
Uhrzeit:
10:30 Uhr
Ort:
Stadt Eichstätt

Über die Auswirkungen des Wegfalls der Zivildienstleistenden für das BRK Eichstätt informierte sich MdB Dr. Reinhard Brandl bei einem Besuch des Rettungsdienstes. Kreisgeschäftsführer Janczik stellte die vom Eichstätter Roten Kreuz angebotenen Fachdienste vor und hob in diesem Zusammenhang die Bedeutung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern hervor. Landesgeschäftsführer Deinert gab einen Überblick über das komplexe Hilfeleistungssystem des BRK. Rettungsdienstleiter von Spannenberg erläuterte Brandl die Funktionsweise eines Rettungswagens. Hier konnte sich der Abgeordnete ein sehr genaues Bild von den Möglichkeiten des modernen Rettungsdienstes machen. Zum Abschluß des Besuches informierte sich Dr. Brandl noch über den aktuellen Stand der Funktechnik im Zusammenhang mit der Einführung des Digitalfunks und über die Möglichkeit der Fahrzeugortung über GPS-Sender, die in der Region in Kürze zur Verfügung stehen werden.

Bayerisches Rotes Kreuz
Grabmannstraße 2
85072 Eichstätt