Navigation
15.11.2009

Berufsinformationsveranstaltung der JU Eitensheim

Datum:
15.11.2009
Uhrzeit:
14:00 Uhr
Ort:
Gemeinde Eitensheim

Am vergangenen Sonntag fand zum wiederholten Male die Berufsinformationsveranstaltung in der Grundschule Eitensheim statt. Ziel sei es, so Ortsvorsitzender Funk, den Schulabgängern eine Vielzahl von Möglichkeiten aufzuzeigen, die nach dem Schulabschluss zur Wahl stehen. So konnten für diesen Nachmittag auch drei Referenten gewonnen werden, die über die Ausbildung im Handwerk und Industrie referierten, sowie über die richtige Bewerbung. Zunächst sprach Erhard Brandl sen. vom ortsansässigen Unternehmen über die verschiedenen Arten der handwerklichen Ausbildungsrichtungen. Ein Vertreter der Audi AG stellte die unterschiedlichen Berufsparten, sowie die Weiterbildungsmöglichkeiten in ihrer Industrie vor. Den Abschluss bildete Tanja Rottler, Ausbildungschefin der Sparkasse Ingolstadt. Sie gab den Jugendlichen hilfreiche Tipps an die Hand, wie eine Bewerbung zu gestalten sei, aber auch welches Verhalten beim Bewerbungsgespräch erwartet werde. Neben diesen drei Experten standen über 30 Mitglieder der Eitensheimer JU den Interessenten Rede und Antwort. Egal, ob der Ausbildungsweg, der Arbeitsalltag oder die Weiterbildungsmöglichkeiten – hier konnten die Schulabgänger Erfahrungen, Meinungen und Empfehlungen von jungen Leuten in den unterschiedlichsten Berufen erfahren. So waren u.a. der Beruf des Bankkaufmanns, der Friseurin und Kosmetikerin, des Landmaschinenmechanikers, der Erzieherin und angehenden Natur- und Wildnispädagogin, des Steuerfachangestellten und des Einzelkaufmanns, des Technikers und Betriebswirtschaftlers uvm. durch die JU-Mitglieder abgedeckt. Informationen zur Ausbildung in der Audi konnten sich die Anwesenden auch an einem seperaten Stand des Automobilherstellers einholen. Auch der neue Bundestagsabgeordnete Dr. Reinhard Brandl stellte seine Erfahrungswerte, die er bei seinem Studium, u.a. auch im Ausland, und bei der Promotion erworben hat, den interessierten Jugendlichen gerne zur Verfügung. Auch über die Aufgaben und Anforderungen bei seinen bisherigen Tätigkeiten als Diplom- Wirtschaftsingenieur und zuletzt als Unternehmensberater in München berichtete der Bundestagsabgeordnete.

Grundschule Eitensheim
Pestalozzistraße 1
85117 Eitensheim