Navigation
09.03.2021

Bund fördert Sanierung des Freibads in Altmannstein

Architekt Werner Steib, Dr. Reinhard Brandl, Bürgermeister Norbert Hummel und Bauamtsleiter Heiko Sigl bei der Übergabe der Förderliste.
Architekt Werner Steib, Dr. Reinhard Brandl, Bürgermeister Norbert Hummel und Bauamtsleiter Heiko Sigl bei der Übergabe der Förderliste.
Architekt Werner Steib erläutert die Planung
Architekt Werner Steib erläutert die Planung
Datum:
09.03.2021
Uhrzeit:
13:00 Uhr
Ort:
Markt Altmannstein

Gute Nachrichten und eine schöne Förderliste an Projekten hatte Reinhard Brandl beim Besuch in Altmannstein im Gepäck: Im Rahmen eines Bundesprogramms wird die Sanierung des Freibads in Altmannstein mit 1,4 Millionen Euro gefördert. Hierbei geht es dem Abgeordneten nicht nur um den Erhalt von Altmannsteins größter Naherholungseinrichtung, sondern konkret um die Sicherheit von Leib und Leben: "Kinder müssen vor Ort Schwimmen lernen können!", so Reinhard Brandl. Die Schulen im Umkreis profitieren hierbei von der Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde.

Mit dem Geld soll vor allem die Bad-Technik erneuert werden, die laut Bürgermeister Norbert Hummel inzwischen "Museumswert" hat. Aber auch die Umkleiden, ein neuer Kiosk und nicht zuletzt ein besserer Hochwasserschutz stehen im Plan von Architekturbüro Steib. 

Insgesamt stellt der Bund für das Förderprogramm 600 Millionen Euro zur Verfügung. Reinhard Brandl war im Haushaltsausschuss federführend an der Auswahl der Projekte beteiligt. Das Freibad in Altmannstein ist das einzige Objekt, das im Bundeswahlkreis Ingolstadt diesmal zum Zuge kommt. Bei vergangenen Programmen konnte bereits das Freibad Beilngries und das Hallenbad Neuburg / Donau berücksichtigt werden. 

Freibad Altmannstein
Galgenbergring 2
93336 Altmannstein