Navigation
26.05.2021

Bund fördert das „älteste Haus von Beilngries“

MdB Dr. Reinhard Brandl hatte bei seinem Besuch im „Melberhaus“ für das Bauherren-Ehepaar Werner den Förderbescheid dabei.
MdB Dr. Reinhard Brandl hatte bei seinem Besuch im „Melberhaus“ für das Bauherren-Ehepaar Werner den Förderbescheid dabei.
Datum:
26.05.2021
Uhrzeit:
10:30 Uhr
Ort:
Stadt Beilngries

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags fördert die Sanierung des „ältesten Hauses von Belingries“, das sich in der Langen Gasse befindet mit 400.000 Euro. Das um 1397 erbaute Haus wird als „national bedeutsames Kunstwerk“ und damit als besonders förderungswürdig eingestuft. Dafür hatte sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Reinhard Brandl eingesetzt. „Das Jurahaus ist ein Highlight der gesamten Baulandschaft und es ist eine wichtige Aufgabe diesen für die Region so prägenden Baustil und das Bewusstsein dafür zu erhalten“, so  Brandl beim Ortstermin.

Das Bauherren-Ehepaar Karoline und Rudolf Werner nahm im Beisein des ausführenden Architekten Paulus Eckerle den Förderbescheid sichtbar erfreut entgegen.

Dr. Reinhard Brandl nutzte gemeinsam mit Helmut Schloderer, Bürgermeister von Beilngries, und dem stellvertretenden Landrat Bernhard Sammiller  die Gelegenheit sich ein Bild von der Baustelle zu machen. Bis Ende 2022 soll die Sanierung abgeschlossen sein: das „Melberhaus“ verfügt dann über je eine Wohnung im Erd- und Obergeschoss.

Melberhaus
Lange Gasse 11
92339 Beilngries