mit-eurofighter.jpg
2014_04_10_weltladen_ingolstadt_2.jpg
Airbus Helicopters
2017-von-der-leyen-in-neuburg.jpg
besuch_dr_brandl_reinhard_lange_ulrich_2018_05_02_003.jpg
17.06.2021

Dreistreifiger Ausbau der B16: keine dauerhafte Umleitung durch Burgheim

MdB Dr. Reinhard Brandl freut sich mit seinem Kollegen Ulrich Lange, den Vertretern des Staatlichen Bauamts und den Lokalpolitikerinnen über den gelungenen Kompromiss.
MdB Dr. Reinhard Brandl freut sich mit seinem Kollegen Ulrich Lange, den Vertretern des Staatlichen Bauamts und den Lokalpolitikerinnen über den gelungenen Kompromiss.
Datum:
17.06.2021
Uhrzeit:
16:00 Uhr
Ort:

Voraussichtlich 2026 beginnt der dreistreifige Ausbau der B16 zwischen Rain am Lech im Landkreis Donau-Ries und dem Markt Burgheim im Landkreis Neuburg –Schrobenhausen. Auf einer Länge von 7,1 Kilometer wird die Fahrbahn um einen dritten Fahrsteifen erweitert, so dass vier wechselseitige Überholabschnitte geschaffen werden können. Dazu wird Fahrbahn auf 12 Meter verbreitert, die Anschlussstellen Burgheim und Rain-Ost werden umgebaut und mit Einfädelungs- und Ausfädelungsstreifen versehen. Kostenpunkt für das Projekt nach derzeitigem Stand 20 Millionen Euro.

Die beteiligten Staatlichen Bauämter Augsburg und Ingolstadt gehen von einer zweijährigen Bauzeit aus. Ursprünglich war dafür eine 12 bis 15 monatige Dauerumleitung durch den Markt Burgheim und die Gemeinde Staudheim im Landkreis Donau-Ries vorgesehen. Dagegen regte sich nicht nur im Burgheimer Rathaus heftiger Protest. Im engen Schulterschluss und mit Unterstützung der Bundestagsabgeordneten Dr. Reinhard Brandl und Ulrich Lange aus Donau-Ries konnte dieses Szenario abgewendet werden. Vorgesehen ist jetzt, dass der Verkehr auf der dann auf sechs Meter verengten Fahrbahn mit Tempo 60 fließt. Zum Aufbringen der finalen Asphaltschicht ist einmalig eine vierwöchige Vollsperrung vorgesehen. In diesem Zeitraum rollt der volle Verkehr durch Burgheim und Staudheim.

Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden die Vorplanungen in Burgheim vorgestellt. Alle am Projekt Beteiligten zeigten sich mehr als zufrieden. Für Burgheims Bürgermeister Michael Böhm ist es die Ideallösung.

Rund 8000 Fahrzeuge pro Tag passieren die B16. Jedes Vierte davon ist ein Lastwagen, Tendenz steigend. Diese Tatsache ist ausschlaggebend für den dreistreifigen Ausbau. Der Bundestagsabgeordnete Dr. Reinhard Brandl begrüßt es ausdrücklich, dass diese wichtige Verkehrsachse gestärkt wird.

Rathaus
Marktplatz 13
86666 Burgheim