vorlesetag-in-einer-schule.jpg
2017-von-der-leyen-in-neuburg.jpg
20190719_1238_mb0_8136.jpg
besuch_dr_brandl_reinhard_lange_ulrich_2018_05_02_003.jpg
s1c_4314.jpg
30.10.2015

Expertentagung der Hanns-Seidel-Stiftung

von links: Dr. Andrej Netschaew, Dr. Reinhard Brandl, Mikulás Dzurinda, Tomi Huhtanen, Petr Lunak
von links: Dr. Andrej Netschaew, Dr. Reinhard Brandl, Mikulás Dzurinda, Tomi Huhtanen, Petr Lunak
Dr. Andrej Netschaew und Dr. Reinhard Brandl
Dr. Andrej Netschaew und Dr. Reinhard Brandl
Datum:
30.10.2015

Europa steht heute vor einer Vielzahl neuer sicherheitspolitischer Herausforderungen. An seinen Grenzen ist es mit einer ganzen Reihe von Krisen und Konflikten konfrontiert, die Auswirkungen auf die Sicherheit des europäischen Kontinents haben. Vor allem der Ukrainekonflikt sowie der islamische Extremismus als Ursache von Terrorismus und Flüchtlingskrise bereiten in diesen Tagen Anlass zu großer Sorge.  Vor diesem Hintergrund hatte die Hanns-Seidel-Stiftung zu einer internationalen Expertentagung zum Thema "Neue Hausausforderungen für die Sicherheitspolitik in Europa" eingeladen. Auf dem Podium diskutierten: Dr. Andrej Netschaew, russischer Wirtschaftsminister a. D., Dr. Reinhard Brandl, MdB, Mikulás Dzurinda, slowakischer Premierminister a. D., Tomi Huhtanen, Geschäftsführer des Wilfried-Martens-Center und Dr. Petr Lunak, NATO.

Hanns-Seidel-Stiftung
Lazarettstraße 33
80636 München