Navigation
01.07.2009

Gespräch mit Bürgermeister Andreas Husterer

IMG_7809.jpg
Brandl im Gespräch mit dem Betreiber des Marktes und dem Bürgermeister Andeas Husterer.
Brandl im Gespräch mit dem Betreiber des Marktes und dem Bürgermeister Andeas Husterer.
Datum:
01.07.2009
Uhrzeit:
16:00 Uhr
Ort:
Markt Nassenfels

Gemeinsam mit den Markträtinnen Veronika Amler und Mathilde Steger empfing Bürgermeister Andreas Husterer den Bundestagskandidaten Dr. Reinhard Brandl im Rathaus der Marktgemeinde Nassenfels. Auch wenn Brandl als gebürtiger Eitensheimer den Markt Nassenfels und seine Ortsteile gut kenne, wolle er trotzdem den Markt kurz vorstellen. Vor allem die Partnerschaften nach Rumänien sowie zum unterfränkischen Fladungen stellte Husterer vor. Positiv hob der Bürgermeister die niedrige Verschuldung der Kommune hervor. Kritisch nahm Husterer zur gesetzlichen Pflicht Stellung, Landwirten Erschließungsbeiträge zinslos stunden zu müssen. Ein drängendes Problem sah das Gemeindeoberhaupt in der Verkehrsbelastung. Eine schnelle Maßnahme wäre in seinen Augen ein Tempolimit, zumindest für Lastwagen, letztlich müsse aber eine Umgehungsstraße Abhilfe schaffen. Brandl nahm alle Anregungen interessiert auf und äußerte seine Hoffnung, in Berlin für seine Heimat etwas bewegen zu können. Der zweite Teil des Besuches fand im Aktiv-Markt der Bäckerei Bauer statt. Brandl, der selbst aus einem Eitensheimer Einzelhandelsgeschäft stammt, informierte sich bei diesem Besuch über die Struktur und die Probleme solcher Märkte, die für den ländlichen Raum enorme Bedeutung besäßen: "Zum einen garantieren sie die Grundversorgung, gerade für Menschen, die nicht so mobil sind, zum anderen erhalten diese Märkte auch die Kaufkraft in den Gemeinden."

Markt Nassenfels
Schulstraße 9
85128 Nassenfels