Navigation
09.02.2010

MdB Reinhard Brandl spricht im Plenum des Deutschen Bundestag

Reinhard Brandl spricht im Deutschen Bundestag
Reinhard Brandl spricht im Deutschen Bundestag
Datum:
09.02.2010
Uhrzeit:
18:55 Uhr

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Reinhard Brandl hat am Dienstag, 09. Februar 2010, seine zweite Rede im Plenum des Deutschen Bundestages gehalten. Thema der Rede war der erste Bericht der Bundesregierung zur Strategie der Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung. Die Strategie zur Internationalisierung von Wissenschaft und Forschung wurde im Februar 2008 ins Leben gerufen und zielt darauf – durch Kooperations- und Austauschprozesse – international verfügbares Wissen und technologisches know-how in nationale und europäische Innovationsprozesse zu integrieren. Darüber hinaus soll die Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländer in den Bereichen Bildung und Forschung gestärkt werden. Letzteres sei insbesondere vor dem Hintergrund der globalen Herausforderungen, beispielsweise dem Klimawandel sowie dem Kampf gegen Hunger, Armut und Krankheiten, von großer Bedeutung. Reinhard Brandl betonte, dass Deutschland als starker Wissenschaftsstandort in der Verantwortung stehe, einen nachhaltigen Beitrag zur Lösung dieser weltweiten Probleme zu leisten. Doch auch Deutschland selbst könne von einer engen Kooperation mit Entwicklungsländern profitieren und sich weltweit Innovationspotenziale und Märkte erschließen. „Der nun vorliegende Bericht zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Strategie wird von allen beteiligten Organisationen – vom Auswärtigen Amt bis hin zum Wissenschaftsrat – mitgetragen und unterstützt“, resümierte MdB Reinhard Brandl. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird diesen Weg in den nächsten Jahren weiter gehen und sich verstärkt um die Förderung der Zusammenarbeit mit Entwicklungs- und Schwellenländern bemühen. „Denn gerade was die Hilfe für die Schwachen und Schwächsten in der Welt angeht, sehen wir uns als christlich-liberale Koalition in einer besonderen Verantwortung“, betonte der Bundestagsabgeordnete zum Abschluss seiner zweiten Plenarrede. Die Plenarrede kann unter folgendem Link aufgerufen werden: http://webtv.bundestag.de/iptv/player/macros/_v_f_514_de/od_player.html?singleton=true&content=491280

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin