Navigation
20.06.2013

Politischer Abend mit Monika Hohlmeier

Reinhard Brandl, Monika Hohlmeier, Tanja Schorer-Dremel und Michael Stampfer
Reinhard Brandl, Monika Hohlmeier, Tanja Schorer-Dremel und Michael Stampfer
Monika Hohlmeier, MdEP bei ihrer Rede im Festzelt in Eitensheim
Monika Hohlmeier, MdEP bei ihrer Rede im Festzelt in Eitensheim
Datum:
20.06.2013
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Ort:
Gemeinde Eitensheim

Die Europaabgeordnete Monika Hohlmeier war kurzfristig für die erkrankte Gerda Hasselfeldt eingesprungen und eröffnete das Festwochenende der Freiwilligen Feuerwehr Eitensheim anlässlich des 140jährigen Bestehens. Die Abgeordnete wurde von Bürgermeister Michael Stampfer, Kommandant Florian Plank, Vorstand Chrstian Plank und MdB Dr. Reinhard Brandl herzlich in Eitensheim willkommen geheißen. Nach dem Eintrag ins Goldene Buch der Gemeinde durften die über 600 Gäste im Festzelt eine über einstündige, sehr temperamentvolle Rede der Straußtochter hören. Sie streifte alle Felder der Politik und brach eine Lanze für den ländlichen Raum. Wir müssen für seine Attraktivität kämpfen und deshalb brauchen wir eine gute Infrastruktur, so Hohlmeier. Wir versprechen nicht zu viel, bekräftigte sie, aber wir werden auf jeder Ebene dafür kämpfen, dass Bayern das schönste Land der Welt bleibt. Die Zuhörer bedankten sich bei Monika Hohlmeier mit stehendem Applaus für Ihre Rede. CSU-Ortsvorsitzender Reinhard Brandl verabschiedete die Kollegin mit einem schönen Geschenk. Tanja Schorer-Dremel lud Monika Hohlmeier ein, wieder in den Landkreis Eichstätt zu kommen.

Politischer Abend mit Monika Hohlmeier
Festzelt
85117 Eitensheim