Navigation
26.03.2010

Reinhard Brandl spricht im Plenum des Deutschen Bundestages zum Jahresabrüstungsbericht

Reinhard_Brandl_bei_Rede_im_Deutschen_Bundestag.jpg
Datum:
26.03.2010
Uhrzeit:
10:15 Uhr

Dr. Reinhard Brandl hat am 26. März 2010 eine Plenarrede zum Jahresabrüstungsbericht der Bundesregierung 2009 gehalten. Der Bericht wurde von einem fraktionsübergreifenden Antrag begleitet, den Reinhard Brandl als deutliches Signal aus dem Deutschen Bundestag für eine Welt frei von Atomwaffen begrüßte. In seiner Rede betonte der Bundestagsabgeordnete, dass wir uns hinsichtlich der atomaren Abrüstung in einer Phase des Wandels befinden, in der die Weichen für eine Zukunft ohne Atomwaffen gestellt werden müssten. Von großer Bedeutung seinen hierbei die bilateralen Verhandlungen zwischen den USA und Russland über das START-I-Nachfolgeabkommen sowie die fortschreitende Ratifizierung des Vertrages über das umfassende Verbot von Nuklearversuchen. MdB Brandl ging aber auch auf das legitime Interesse vieler Länder ein, die Kernenergie zur Energieversorgung zu nutzen. Vor diesem Hintergrund müsse seines Erachtens für die Akzeptanz der Multilateralisierung des nuklearen Brennstoffkreises geworben werden. Aber auch die konventionelle Abrüstung habe bis heute zu Erfolgen geführt, die in der Diskussion nicht außer Acht gelassen werden dürften. Dabei hob Reinhard Brandl die Ächtung der Streumunition und die damit verbundene Oslo-Konvention hervor, die Deutschland im Juli 2009 ratifiziert hat. Die Plenarrede kann unter folgendem Link aufgerufen werden: http://webtv.bundestag.de/iptv/player/macros/_v_f_514_de/od_player.html?singleton=true&content=548893

Deutscher Bundestag - Reichstag - Plenarsaal
Platz der Republik 1
11011 Berlin