Navigation
28.01.2016

Rede zur Ausbildungsmission der Bundeswehr für die Sicherheitskräfte in Kurdistan-Irak

hqdefault.jpg

Dr. Reinhard Brandl: "Die große Aufgabe Wiederaufbau der zerstörten Orte und die Aussöhnung zwischen den Volksgruppen beginnt erst."

Der Deutsche Bundestag hat am 28. Januar 2016 mit großer Mehrheit eine Aufstockung des Ausbildungseinsatzes der Bundeswehr im Nordirak beschlossen. Dort sollen künftig bis zu 150 deutsche Soldaten die kurdischen Peschmerga im Kampf gegen die Terrororganisation IS trainieren. Bisher lag die Mandatsobergrenze bei 100 Soldaten.

Die Ausbildungsunterstützung ist ein Beitrag zum nachhaltigen Fähigkeitsaufbau der Sicherheitskräfte der Regierung der Region Kurdistan-Irak sowie der irakischen Streitkräfte auf Bitten der irakischen Regierung und im Rahmen der internationalen Anstrengungen im Kampf gegen IS.

Dokument downloaden

Video ansehen

Tags: Bundestag, Bundeswehr, Auslandseinsatz, Rede, Syrien, Ausrüstung, Irak